Budgetrechner: Was Ihre Immobile kosten darf - einfach und genau ermittelt

Immobilienkauf mit Vernunft und Übersicht. Schnelle Berechnung der Gesamtkosten mit dem cleveren Budgetrechner. So finden Sie heraus, wie teuer die Immobilie oder das Bauvorhaben sein darf.

Budgetrechner: Das Maximalbudget für den Immobilienerwerb

Sie planen den Kauf oder Bau einer Immobilie? Mit welchen Kosten müssen Sie rechnen? Wie viel Geld können Sie für die Immobilie ausgeben? Mit dem Budgetrechner erfahren Sie, wie viel Ihre Wohnung oder das Haus kosten darf. Ganz einfach können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, welche Immobilie Sie sich tatsächlich leisten können und welches Maximalbudget für Ihre Pläne zur Verfügung steht.

Kassensturz am Anfang - dann planen und rechnen

Der Immobilienerwerb sollte mit einem Kassensturz beginnen. Wie viel Geld habe ich nachhaltig pro Monat oder Jahr sicher übrig? Wenn Sie den Betrag nicht wissen, dann sollten Sie sich anhand eines Haushaltsbuches oder der Kontoauszüge in Ruhe einen Überblick verschaffen. Die Einnahmen (Durchschnittliche Nettogehälter, Einnahmen aus Vermietungen, Renten, Kindergeld etc.) sind in der Regel schnell ermittelt. Mehr Aufwand bereiten die Ausgaben (Kalt-Miete, Strom, Heizkosten, Kredit-/Leasingraten, Lebensmittel, Kleidung, Bildung, Telefon, Internet, Beiträge, Versicherungen, Auto, Reparaturen, Abos, Zeitungen, Kinder etc.). Auf der Basis der ermittelten Zahlen können Sie den verfügbaren Betrag pro Monat ermitteln. Denken Sie daran, dass Sie im eigenen Heim keine Miete mehr bezahlen und auch die jetzige Kaltmiete später für die Finanzierung zur Verfügung steht.

Der verfügbare Betrag pro Monat

Nachdem Sie über den Kassensturz den verfügbareren Betrag pro Monat ermittelt haben, sollten Sie nochmals prüfen, ob Sie sich diesen Betrag wirklich auf Dauer (nachhaltig) für die Kreditraten leisten können. Wenn Sie zweifeln oder sich nicht sicher sind, dann sollten Sie lieben einen etwas niedrigeren Betrag ansetzen.

Wählen Sie die Sollzinsbindung

Sie können beim Budgetrechner für den Kredit die "Dauer der Sollzinsbindung" vorgeben. Unter dem Begriff Sollzinsbindung versteht man den Zeitraum, in dem sich bei einem Kredit der Zinssatz nicht ändert. Wünschen Sie eine längere Sollzinsbindung, müssen Sie einen etwas höheren Zins als bei einer kurzen Sollzinsbindung in Kauf nehmen. Dafür haben Sie eine bessere Kalkulationsbasis, da sich der Zinssatz in dem gewählten Zeitraum nicht ändert. Welche Sollzinsbindung für Ihr Vorhaben sinnvoll ist, kann nur in einem persönlichen Beratungsgespräch geklärt werden. Sie können beim Budgetrechner zwischen 5, 10, 15, 20 oder 25 Jahren Sollzinsbindung wählen. In einer Niedrigzinsphase sollten Sie lieben eine längere Sollzinsbindung wählen.

So ermitteln Sie den maximalen Kaufpreis

Der verfügbare Betrag pro Monat ist die Basis des Budgetrechners. Der Rechner ermittelt daraus die mögliche Jahresleistung. Dieser Betrag steht für die Kreditratenzahlung zur Verfügung. In Kombination mit der Sollzinsbindung wird aus den Eingaben der maximale Darlehensbetrag berechnet. Wenn dann noch das verfügbare Eigenkapital berücksichtigt wird, steht der verfügbare Gesamtbetrag (Maximaler Kredit plus Eigenkapital) für das Finanzierungsvorhaben fest. Jetzt kennen Sie das persönliche Gesamtbudget, wissen aber noch nicht, welcher Betrag Sie für den Kauf einer Immobilie verwenden können. Denn Sie müssen beim Kauf einer Immobilie mit Erwerbs- und Erwerbsnebenkosten rechnen.

Budgetrechner: Berechnung des maximalen Kaufpreises

Der Kaufpreis ist leider nicht alles. Sie müssen zusätzlich zum Kaufpreis noch mit Notar und Grundbuchkosten (ca. 2 % vom Kaufpreis) rechnen. Der Staat berechnet Ihnen eine Grunderwerbsteuer und eventuell müssen Sie noch eine Maklergebühr bezahlen. Die Maklerprovision beträgt in der Regel 3,57 % aus dem Kaufpreis. Die Grunderwerbsteuer (GrESt) ist eine Steuer, die die Bundesländer beim Erwerb einer Immobilie berechnen. Je Bundesland fallen unterschiedliche Steuersätze an. Der Budgetrechner berücksichtigt die unterschiedlichen Steuersätze. Nach Abzug aller Kosten erhalten Sie den maximalen Kaufpreis für die Immobilie. Dieser Betrag steht Ihnen für den Immobilienerwerb zur Verfügung.

Was der Budgetrechner nicht leisten kann

Ergebnisse aus einem Budgetrechner sollten Sie nicht überbewerten. Anhand Ihrer Angaben kann zwar ein grobes Budget als Anhaltspunkt berechnet werden, die tatsächliche Zinshöhe und damit die maximale Darlehenshöhe kann leider nicht ermittelt werden. Die Zinshöhe und maximale Darlehenshöhe wird durch verschiedene Faktoren (Alter, Eigenkapitalhöhe, Sicherheiten, Beleihungsauslauf etc.) beeinflusst. Zudem kann der Rechner keine steuerlichen und persönlichen Aspekte in Betracht ziehen und Finanzierungsoptimierungen (Optimierung durch Tilgungssatzgestaltung, verschiedene Sollzinsbindungen etc.) berechnen. Auch können keine vergünstigten Sonderdarlehen (KfW-Kreditprogramm etc.) in die Berechnung mit aufgenommen werden. Eine verlässliche Aussage über ein mögliches Budget, kann nur durch ein persönliches Beratungsgespräch erfolgen.

Mein Angebot: Kostenloses Erstgespräch zur Budgetklärung

Sie möchten über Ihr Immobilienvorhaben mit einem unabhängigen Finanzierunsprofi sprechen? Sie möchten erfahren, wie Sie unnötige und teure Fehler bei der Planung und Durchführung Ihrer Finanzierung vermeiden? Sie möchten erfahren, mit welchen Zinsen Sie wirklich rechnen können? Rufen Sie mich an oder senden Sie mir eine Nachricht - ganz unverbindlich können wir in einem kostenlosem Erstgespräch gemeinsam Ihr Finanzierungsvorhaben prüfen und uns über Ihre Fragen austauschen.

Fazit:

Ein Budgetrechner kann Ihnen Anhand Ihrer Angaben einen groben Budgetüberblick zum Kauf einer Immobilie ermitteln. Wenn Sie eine zuverlässige und genaue Einschätzung wünschen, dann sollten Sie sich beraten lassen. Denn nur durch ein persönliches Gespräch können alle wichtigen Faktoren einer Finanzierung geklärt werden. Auf der Basis dieser Informationen kann ein erfahrener Berater individuelle Berechnungen erstellen, die tatsächlichen Zinskosten ermitteln und eine individuelle Budgetplanung aufsetzen. Auf Wunsch kann ich Ihnen optional Vergleichsangebote mit einer individuellen Budgetberechnung erstellen. Denn über mein Netzwerk kann ich bei weit über 300 Banken, Sparkassen und Genossenschaftsbanken Zinsen abfragen, für Sie die günstigsten Zinskonditionen ermitteln und Ihre Finanzierungsmöglichkeiten im Detail abklären.

Hier kommen Sie zum Budgetrechner!

Das könnte Sie auch interessieren:
Warum kann ich mich auf die Effektivzinsangabe nicht verlassen?
Verlassen Sie sich nicht allein auf die Effektivzinsangabe im Darlehensangebot, sondern prüfen Sie als Bauherr oder Immobilienkäufer beim Darlehensvergleich weitere Angaben. So erhalten Sie Transparenz über die tatsächlichen Kreditkosten.
Wie hilfreich sind Finanzierungsvergleiche im Internet?
Nur mit einem wirklich individuellen Zinsvergleich erhalten Sie wichtige Informationen über Ihr Finanzierungsvorhaben. Ein unabhängiger Finanzierungsexperte kann helfen.
Haus bauen: Mit welchen Kosten müssen Sie rechnen?
Herstellungskosten beim Haus bauen. Mit welchen Kosten müssen Sie beim als Bauherr rechnen? Ermittlung der Gesamtkosten.
Nebenkosten beim Immobilienkauf
Wird eine Immobilie gekauft, fallen nicht unerhebliche Nebenkosten an. Bei der Gesamtkostenermittlung müssen Sie diese berücksichtigen. Diese Kosten können anfallen.