Wie hoch zählt die Eigenleistung bei der Baufinanzierung?

Die Eigenleistung ist häufig beim Hausbau oder bei Modernisierungen bzw. Renovierungen ein Thema. Die sogenannte "Muskelhypothek" besteht aus eigener Arbeitsleistung (Selbst-, Verwandten- und Nachbarschaftshilfe), die zu Einsparungen beim Handwerkerlohn führt. Die Einsparung wird leider oft überschätzt. Denn auf der Kostenseite bleiben die Materialkosten und eine tendenziell längere Bauzeit verursacht zusätzliche Kosten (Mietkosten, Zinsen für bereits ausbezahlte Kredite, Mehrkosten durch Qualitätsmängel etc.). Die Muskelhypothek birgt ein großes Risiko, das häufig nicht beachtet wird: Den Verlust von Gewährleistungsansprüchen. Keine Bau- oder Fachfirma wird für Fehler haften, die Sie selbst verursacht haben.

Die Eigenleistung wird von allen Banken sehr genau geprüft. Viele Banken setzen die Einsparungen maximal bis zu einen Wert von 10 – 15 % als Eigenkapitalersatz an.

Tipp: Setzen Sie die Einsparungen durch Eigenleistung vorsichtig an. Stimmen Sie sich mit den Handwerkern ab und übernehmen Sie nur Arbeiten, die Ihre Gewährleistungsansprüche nicht beeinträchtigen.

Das könnte Sie auch interessieren:
Kassensturz: Ermittlung der monatlichen Ausgaben und Einnahmen
Welche finanzielle Belastung kann ich mir monatlich leisten? Die meisten Kreditinstitute ermitteln nach folgendem Schema die Belastungsgrenzen eines Kreditnehmers.
Benötigt jeder Kreditnehmer eine Anschlussfinanzierung?
Fast jeder Kreditnehmer benötigt mindestens eine Anschlussfinanzierung. Warum das so ist, zeigt die nachfolgende Grafik.
Wohn-Riester: Welche Bausparsumme soll ich wählen?
Riester-Bausparverträge sind attraktive Finanzierungsbausteine für das Eigenheim, wenn Sie einen Top-Tarif wählen und die Bausparsumme auf die finanziellen Möglichkeiten und Ziele des Kreditnehmers abgestimmt sind.
Baufinanzierung - Eigenkapital: Wie viel ist sinnvoll?
Die Höhe des Eigenkapitals bestimmt beim Immobilienkauf die Höhe des Kreditzinses. Doch wie viel Eigenkapital ist sinnvoll? Wie hoch sollte das Eigenkapital sein, um Topszinsen zu erhalten? Kann ich auch mit wenig oder ohne Eigenkapital finanzieren?