Wohn-Riester: Wie hoch ist die gesamte Riester-Förderung?

Die Grundzulage beträgt für jeden Riestersparer 154 Euro pro Jahr. Ehepaare erhalten somit 308 Euro. Die Kinderzulage beträgt 185 Euro pro Kind und erhöht sich bei Kinder die ab 2008 geboren sind auf 300 Euro.

Beispiel: Gesamte Familienzulage
Eine Familie mit 2 Kindern (Geburtsjahr 2007 und 2008) erhält somit eine jährliche Zulage von 793 Euro (2 x Grundzulage 154 Euro, 1 x Kinderzulage 185 Euro und 1 x Kinderzulage 300 Euro).

So viel müssen Sie einzahlen um die volle Zulage zu bekommen

Die Zulagen werden jedoch nur bezahlt, wenn jeder Sparer vier Prozent seines sozialversicherungspflichtigen Vorjahreseinkommen abzüglich der jeweiligen Zulage in seinen Riester-Vertrag zahlt. Der maximale Höchstbetrag für die Einzahlung beträgt 2.100 Euro.

Beispiel: Mindesteigenbeitrag für die volle Zulage
Ein Single hat ein sozialversicherungspflichtiges Vorjahreseinkommen von 30.000 Euro. Im darauffolgenden Jahr muss die Zahlung in den Riester-Vertrag mindestens 1.200 Euro (4 Prozent von 30.000 Euro) betragen, um die volle Zulage von 154 Euro kassieren zu können. Der eigene Beitrag (Mindesteigenbeitrag) wird um die Zulage von 154 Euro gekürzt. Somit liegt der tatsächliche Mindesteigenbeitrag in diesem Fall nur bei 1.046 Euro (1.200 Euro minus 154 Euro).

Wird der Mindesteigenbeitrag unterschritten, wird die Zulage im Verhältnis des tatsächlich gezahlten Eigenbeitrages zum Mindesteigenbeitrag gekürzt. Wird in unserem Fall statt der 1.046 Euro nur 523 Euro (50 % des Mindesteigenbeitrages) einbezahlt, dann sinkt die Zulage von 154 Euro auf 77 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren:
Finanzierungsrisiken
Viele Berater bieten Finanzierungskonzepte "von der Stange" und nehmen sich zu wenig Zeit für das Finanzierungsvorhaben der Kunden. So können Sie Finanzierungsrisiken erkennen und vermeiden.
Wie hilfreich sind Finanzierungsvergleiche im Internet?
Nur mit einem wirklich individuellen Zinsvergleich erhalten Sie wichtige Informationen über Ihr Finanzierungsvorhaben. Ein unabhängiger Finanzierungsexperte kann helfen.
Wann liegt ein Verbraucherdarlehen nach der Wohnimmobilien-Kreditrichtlinie vor?
Profitieren Verbraucher von der neuen Wohnimmobilien-Kreditrichtlinie? Wann liegt ein Immobiliar-Verbraucherdarlehen vor und auf was müssen Sie dabei achten? Diese Fakten sollten Sie als Kreditnehmer kennen.
Welche Bedeutung hat der Bebauungsplan für mein Bauvorhaben?
Die Planungshoheit beim Bebauungsplan liegt grundsätzlich in den Händen der jeweiligen Gemeinde. Als Bauherr müssen Sie sich an die Regelungen und Gegebenheiten des Bebauungsplan halten oder über die zuständige Stelle einen Antrag auf Änderung stelle