In welchen Raten erfolgt die Kaufpreiszahlung nach der Makler- und Bauträgerverordnung?

Die Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV) soll Erwerber beim Immobilienkauf über einen Bauträger schützen. Deshalb sind in der Verordnung die Pflichten der Immobilienmakler, Darlehensvermittler und Bauträger geregelt, die nach § 34c GewO einer Erlaubnis für die Ausübung ihres Gewerbes bedürfen. Auch die Frage, ab wann der Bauträger Geld vom Käufer der Immobilie entgegennehmen darf, ist im § 3 MaBV festgehalten.

Der Bauträger darf entsprechend dem Bauablauf Teilbeträge der Kaufsumme in Rechnung stellen und entgegennehmen. In der Verordnung ist zudem geregelt, dass diese Gelder nur in das jeweilige Bauprojekt fließen dürfen. Die Bezahlung nach Makler- und Bauträgerverordnung wird auch im Notarvertrag festgehalten. Die Kaufpreiszahlung erfolgt in der Regel, wenn die Auflassungsvormerkung an der vereinbarten Rangstelle im Grundbuch eingetragen wurde, die Lastenfreistellung gesichert ist und eine Baugenehmigung erteilt wurde.

Die MaBV sieht bei der Bezahlung folgende Staffelung vor:

  • 40 vom Hundert nach Rohbaufertigstellung, einschließlich Zimmererarbeiten,
  • 8 vom Hundert für die Herstellung der Dachflächen und Dachrinnen,
  • 3 vom Hundert für die Rohinstallation der Heizungsanlagen,
  • 3 vom Hundert für die Rohinstallation der Sanitäranlagen,
  • 3 vom Hundert für die Rohinstallation der Elektroanlagen,
  • 10 vom Hundert für den Fenstereinbau, einschließlich der Verglasung,
  • 6 vom Hundert für den Innenputz, ausgenommen Beiputzarbeiten,
  • 3 vom Hundert für den Estrich,
  • 4 vom Hundert für die Fliesenarbeiten im Sanitärbereich,
  • 12 vom Hundert nach Bezugsfertigkeit und Zug um Zug gegen Besitzübergabe,
  • 3 vom Hundert für die Fassadenarbeiten,
  • 5 vom Hundert nach vollständiger Fertigstellung.
Das könnte Sie auch interessieren:
Finanzierungsfehler: Ungenaue Bedarfsklärung und falsche Finanzierungsplanung
Bei Immobilienfinanzierungen geht es immer um sehr viel Geld. Eine ungenaue Bedarfsklärung oder eine falsche Finanzierungsplanung kann zu hohen Kosten und schwerwiegenden Problemen führen.
KfW-Kredite: Mehr Geld für energieeffiziente Immobilien
Es gibt von der KfW-Bank mehr Geld für energieeffiziente Immobilien. Neubau oder Sanierung - diese KfW-Kredite können Sie abrufen. Höhere Auflagen sind zu beachten.
Immobiliensuche: So erhöhen Sie die Chancen beim Kauf!
Die Immobiliensuche in Deutschland ist schwierig und zeitaufwendig. So erhöhen Sie ihre Chancen und bekommen als Kaufinteressent den Zuschlag.
Kassensturz: Ermittlung der monatlichen Ausgaben und Einnahmen
Welche finanzielle Belastung kann ich mir monatlich leisten? Die meisten Kreditinstitute ermitteln nach folgendem Schema die Belastungsgrenzen eines Kreditnehmers.