Was ist die Bauordnung bzw. Landesbauordnung?

Die Bauordnung regelt alle Bau- und Umbaumaßnahmen auf Landesebene. Das jeweilige Bundesland regelt in der Landesbauordnung die Voraussetzungen für die Errichtung, Änderung und den Abbruch baulicher Anlagen. Die örtlich und sachlich zuständige Behörde ist für die Überwachung und Einhaltung der Bauordnung verantwortlich. Architekten und Bauherren müssen entsprechend der Regelungen und Bestimmung der Bauordnung ein Bauvorhaben planen und über die zuständige Behörde den Bauantrag einreichen und genehmigen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren:
Wohneigentum finden und richtig planen
Eine Immobiliensuche ist nicht einfach. Diese Tipps und Informationen helfen Ihnen, damit Sie sicher und schnell die richtige Immobilie finden.
Was ist ein Volltilger-Darlehen?
Vor- und Nachteile: So unterscheidet sich das Volltilger-Darlehen vom Annuitätendarlehen. Oft verbessert eine Kombination aus Volltilger-Darlehen und einem Annuitätendarlehen die Gesamtkosten.
Wohn-Riester: Kapitalentnahme für selbstgenutztes Wohneigentum
Wer einen Riestervertrag besitzt, kann unter bestimmten Voraussetzungen daraus Kapital für die Immobilienfinanzierung entnehmen. Das müssen Sie dabei beachten.
Welche Versicherungen sind beim Hausbau notwendig?
Wenn Sie als Bauherr ein Haus errichten, dann sollten Sie die Risiken aus den unterschiedlichen Bauphasen absichern. Diese Versicherungen sind wichtig!