Benötigt jeder Kreditnehmer eine Anschlussfinanzierung?

Normalerweise werden bei Immobilienfinanzierungen in Deutschland Baufinanzierungen mit festen Zinsbindungen angeboten. Gewöhnlich werden diese Darlehen mit einem anfänglichen Tilgungssatz von 1 % vereinbart. Dieser "geringe" Tilgungssatz führt dazu, dass innerhalb der ersten Zinsbindung das Darlehen nicht komplett zurückbezahlt ist. Es muss bei Ablauf der Zinsbindung ein neuer Kredit (=Anschlussfinanzierung) aufgenommen werden.

Fazit: Fast jeder Kreditnehmer benötigt mindestens eine Anschlussfinanzierung!

Anschlussfinanzierung beim Zinsablauf

Das könnte Sie auch interessieren:
Versicherungs-Check
Nicht jede Versicherung ist notwendig, aber viele sind wichtig. So einfach können Sie sich gegen existenzielle Risiken und finanzielle Krisen schützen.
Welche monatliche Kreditrate soll ich beim Immobilienkredit wählen?
Bei der Wahl der monatlichen Kreditrate werden häufig Fehler gemacht. Schränkt eine zu hohe Monatsrate Ihren finanziellen Spielraum zu stark ein, können bereits geringe Einkommensverluste zu Problemen bei der Kreditrückzahlung führen. Wird die Kredit
Bereitstellungszinsen umgehen oder vermeiden (Tipps & Strategien)
Für Bauherren oder Immobilienkäufer können Bereitstellungszinsen teuer sein. Wann fallen diese Kosten an und wie können sie vermieden oder legal umgangen werden? Hier finden Sie wertvolle Tipps und Strategien.
Bereitstellungszins - Video: Was ist das eigentlich?
Bereitstellungszinsen dürfen Verbraucher nicht aus dem Auge verlieren. Denn diese Zusatzkosten können die Gesamtkosten der Finanzierung in die Höhe treiben. Das sollten Sie wissen.