KfW-Kredite 2018: Wichtige Änderungen bei den Immobilienkrediten!

Die neuen Bedingungen und Förderungen der KfW-Kredite im Jahr 2018. Immobilienkäufer und Bauherren müssen bei einigen Förderprogrammen mit weitreichenden Änderungen leben. Alle Änderungen im Überblick.

Die KfW-Bank oder Kreditanstalt für Wiederaufbau fördert mit zahlreichen Kreditprogrammen Privatpersonen beim Kauf oder Neubau einer Immobilie. Aber auch Modernisierungsmaßnahmen bei Bestandsimmobilien werden mit zinsgünstigen Darlehen oder Zuschussprogrammen unterstützt. Doch die Bedingungen ändern sich bei einigen Kreditprogrammen.

Energieeffizienz-Programm 151,152 und 153

Diese Änderungen sind geplant und wurden im Rahmen einer Vorankündigung von der KfW-Bank herausgegeben:

Wie viel Immobilie kann ich mir leisten?
Fazit:
Die KfW-Bank gehört zu den größten Banken in Deutschland. Die Anteile an der Bank liegen bei der Bundesrepublik Deutschland und den Ländern. Zusammen mit der Weltbank ist die KfW der weltweit wichtigste Förderer für erneuerbare Energien. Mit günstigen KfW-Krediten und Zuschussprogrammen fördert die KfW-Bank in Deutschland energieeffizientes Bauen und Modernisieren. Bei den Energieeffizienz-Programmen 151,152 und 153 werden im Jahr 2018 die Bedingungen geändert. Leider zum Nachteil der Kreditnehmer. Deshalb sollten Sie für Ihr Bauvorhaben noch bis zum 09.04.2018 die Kredite beantragen.
Mehr zum Thema Baufinanzierung:

Der Artikel "KfW-Kredite 2018: Wichtige Änderungen bei den Immobilienkrediten!" wurde am 05.03.2018 von verfasst.