Kann ich die Grunderwerbsteuer reduzieren?

Die Höhe der Grunderwerbsteuer wird von den jeweiligen Bundesländern festgelegt. Deshalb haben wir in Deutschland unterschiedliche Steuersätze.

Die so genannte Bemessungsgrundlage für die Berechnung ist eigentlich das Grundstück. Wird aber das Grundstück zusammen mit dem Haus bzw. der Eigentumswohnung gekauft, ist auf die gesamte Kaufsumme die Steuer zu bezahlen. Wenn Sie beim Haus erst das Grundstück kaufen und später bauen, wird die Steuer nur für den Grundstückskauf fällig. Bei gebrauchten Immobilien können Sie die Ihnen überlassenen Möbel im Kaufvertrag ausweisen. Auch auf diese Summe müssen Sie dann keine Grunderwerbsteuer bezahlen.

Mehr zum Thema Baufinanzierung:

Der Artikel "Kann ich die Grunderwerbsteuer reduzieren?" wurde am 27.09.2015 von verfasst.