Finanzierungsfehler: Keine Vergleichsangebote werden eingeholt.

In der Artikelserie Die sieben häufigsten Finanzierungsfehler erfahren Sie, welche Fehler Sie bei einer Immobilienfinanzierung vermeiden sollten.

Finanzierungsfehler Nr. 5 Keine Vergleichsangebote werden eingeholt

Die gleiche Finanzierung kann bei teuren Banken fast doppelt so hohe Zinskosten verursachen wie bei Topanbietern. Es ist ein großer Fehler, wenn Immobilienkäufer oder Bauherren keine Vergleichsangebote einholen. Denn die Konkurrenz im Finanzierungsgeschäft ist groß und die Zinsunterschiede sind gewaltig. Wer intensiv vergleicht kann sehr viel Geld sparen.

Wie viel Immobilie kann ich mir leisten?

So viel Zinsen können Sie bei der Finanzierung sparen

Stiftung Warentest führt jährlich einen Zinstest durch. Verschiedene Bankengruppen und Online-Vermittler erhalten identische Kreditanfragen. Die Zinsunterschiede zwischen den günstigsten und schlechtesten Anbieter sind jedes Jahr enorm. Die Grafik zeigt, dass bereits bei einer Kreditsumme von "nur" 160.000 Euro die Mehrkosten für den Kreditnehmer bei über 40.000 Euro liegen. Wer mehrere Zinsangebote einholt und clever vergleicht, kann je nach benötigter Finanzierungssumme bis zu fünfstellige Zinsbeträge sparen (Quelle: Stiftung Warentest, Finanztest in "Siegeszug der Vermittler", Heft Nr. 1, Ausgabe Januar 2016).

Hohe Zinsunterschiede bei der Immobilienfinanzierung

Die Infografik "Hohe Zinsunterschiede bei der Immobilienfinanzierung" zeigt, welche Zinsersparnisse bei einem Kredit von 160.000 Euro möglich sind.

Wer ist besser: Filialbanken oder Online-Banken?

Den günstigsten Immobilienkredite gibt es nicht von einer bestimmten Anbietergruppe (Filialbanken, Versicherungen, Bausparkassen oder Online-Banken) oder Bank. Die Topanbieter wechseln laufend - je nach Zinssituation und Geschäftsstrategie. Wer heute noch der Günstigste ist, kann morgen schon zu den weniger guten Zinsanbieter gehören.

Meine langjährigen Erfahrungen

Seit 2009 habe ich für meine Kunden mehrere tausend Finanzierungsangebote eingeholt. Das Rennen um das beste Angebote wird zwischen Online-Banken und Filialbanken bei jeder Finanzierung neu entschieden. Es gibt keinen Anbieter, der bei jeder Finanzierung den Zinshit und das günstigse Angebot bereit stellt. Jede Finanzierung ist anders und jede Bank kalkuliert die Zinsangebote nach eigenen Regeln und für jede Finanzierungsanfrage neu. Deshalb führt nur eine echter und intensiver Angebotsvergleich zum Ziel.

Doppelt bringt mehr: Online-Portale und Filialbanken

Ich empfehle parallel Angebote von lokalen Filialbanken und Online-Banken bzw. Online-Portalen einzuholen. Damit habe ich die besten Erfahrungen gesammelt. Deshalb schreibe ich im Auftrag meiner Kunden die Finanzierung aus. Konkret: Ausgewählte Filialbanken aus der Region erhalten eine von mir erstellte Finanzierungsausschreibung. Gleichzeitig werden von mir über Online-Portale Zinsangebote eingeholt. Die eingehenden Angebote werden analysiert, verglichen und verhandelt. Das Rennen macht der Anbieter mit dem besten Angebot.

Vergleichsrechner im Internet sind irreführend

Vergleichsrechner im Internet sind beim Zinsvergleich keine Lösung. Bei den Rechnern werden immer die scheinbar besten Zinsen der jeweiligen Banken angezeigt. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie diese Angebote tatsächlich erhalten, ist jedoch gering. Denn nur wenn alle zinsrelevanen Faktoren (Lebensphase, Bonität, Vermögen, Absicherung, Einkommen, Immobilie, Sicherheiten, Kreditgestaltung, Beleihungsauslauf etc.) feststehen, kann die Bank ein echtes und individuelles Angebot unterbreiten. Das ist bei Vergleichsrechner im Internet leider nicht der Fall.

Angebote richtig vergleichen

Wo liegen die kritischen Punkte? Wie können Schwachstellen aufgedeckt werden? Für Bauherren oder Immobilienkäufer ist es nicht einfach, Finanzierungsangebote korrekt zu vergleichen. Zudem gehören undurchsichtige Finanzierungsangebote zu den beliebten Banken-Tricks. Kann der Bankkunde ein Finanzierungsangebote nicht durchschauen, dann kann er auch keinen Vergleich vornehmen, und die Verkaufschancen des Bankberaters steigen.

Checkliste für den Vergleich von Finanzierungsangeboten

Die nachfolgende Liste zeigt Ihnen, auf welche Punkte Sie beim Angebotsvergleich achten sollen:

Beim Zins-/Angebotsvergleich einen unabhängigen Profi einschalten

Da es um sehr viel Geld geht, sollten Sie die Zins- und Vergleichsangebote von einen unabhängigen Finanzierungsexperten einholen und vergleichen lassen. Achten Sie aber darauf, dass der Berater einen Zugang zu den Online-Portalen besitzt und wirklich unabhängig agiert. Ansonsten erhalten Sie nur Angebot von den Banken, die mit diesem Berater zusammen arbeiten oder die höchsten Provisionen bezahlen. Und mit einer hoher Wachrscheinlichkeit, wird diese Angebote nicht besonders günstigst sein.

Zins-/Angebotsvergleich bei Kreditcoaching.de

Das Video zeigt Ihnen, wie Ihnen Kreditcoaching.de helfen kann, um zu einem guten und günstigen Finanzierungsangebot zu kommen.

Wie viel Immobilie kann ich mir leisten?
Fazit:
Mehrere Finanzierungsangebote einholen, vergleichen und das Beste wählen. Leichter gesagt als getan. Laien tuen sich schwer, den Wust von Zahlen, Zinsbeträge und Prozentsätzen richtig zu bewerten. Erschwerend kommt hinzu, dass viele Bank gerne bei der Angebotserstellung tricksen und oft die tatsächlichen Nachteile und Kosten ihrer Angebote verschleiern.

Ein Finanzierungsexperte kann Ihnen beim Angebotsvergleich helfen, viel Arbeit abnehmen und Geld sparen. Er hat in der Regel Zugang zu den Online-Portalen und kennt die Anbieter, die aktuell die besten Zinsen anbieten. Achten Sie aber darauf, einen wirklich unabhängig Finanzierungsexperte zu beauftragen. Ansonsten erhalten Sie nur scheinbar günstige Angebote und der Berater kassiert hohe Provisionen.

Hier kommen Sie zur Startseite der Artikelserie Die sieben häufigsten Finanzierungsfehler.

Mehr zum Thema Baufinanzierung:

Der Artikel "Finanzierungsfehler: Keine Vergleichsangebote werden eingeholt." wurde am 24.01.2016 von verfasst.