Was ist ein Finanzierungsplan?

Es ist ratsam mit Hilfe eines Finanzierungsplanes vor dem Bau oder Kauf einer Immobilien die Gesamtkosten eines Finanzierungsvorhabens (Kauf-, Anschaffungs- oder Herstellungskosten, Nebenkosten etc.) und die benötigten Finanzierungsbausteine (Eigenkapital, Bankdarlehen, KfW Darlehen etc.) im Detail zu planen und zu berechnen.

Der Bauherr oder der Käufer einer Immobilie erfährt im Finanzierungsplan, welche monatlichen Kosten (Zinsen und Tilgung) er zu tragen hat, welche Restschuld am Ende der Zinsbindung noch vorhanden ist und welche Probleme / Risiken (z. B. Auswirkung von höheren Zinsen beim Zinsablauf) bei der Finanzierung auftreten können.

Leider erstellen nicht alle Banken und Finanzierungsvermittler einen Finanzierungsplan. Es kommt auch immer wieder vor, dass die Zahlen im Finanzierungsplan "schöngerechnet" sind. Werden zum Beispiel die Finanzierungsbausteine nur einzeln dargestellt oder zum Ablauf der Zinsbindung ein niedriger Zinssatz für die Anschlussfinanzierung angesetzt, erhält der Finanzierungssuchende einen falschen Eindruck von seiner Baufinanzierung. Es besteht die Gefahr, dass die Gesamtbelastung nicht erkannt wird und der Kreditnehmer bei steigenden Zinsen die Belastung nicht mehr tragen kann.

Kostenloser Zins-Check! Jetzt anfordern:
Mehr zum Thema Baufinanzierung:

Der Artikel "Was ist ein Finanzierungsplan?" wurde am 27.09.2015 verfasst.

Kostenloser Zins-Check! Jetzt anfordern: